Nach zehn Jahren war es endlich soweit: Karl Fischer beschloß gemeinsam mit seinen fluginteressierten Freunden die Gründung des Luftsportvereins Osthofen. Von nun an trafen sich die ersten zehn Mitglieder, von denen nur wenige einen Flugschein oder fliegerische Erfahrungen besaßen, regelmäßig im Vereinslokal, dem Rheinhotel. Um den Mitgliedern für die kommende erste Flugsaison einige Grundlagen mit auf den Weg zu geben, wurde während der Wintermonate im Rheinhotel Theorieunterricht erteilt.