Im März wählen die Osthofener Luftsportler Vereinsmitglied Otmar Kramer zum 1. Vorsitzenden. Die Flugsaison startet in diesem Jahr mit einem außergewöhnlich guten Osterfluglager. Basishöhen bis 2300 Meter sind für alle Segelflieger ein fantastisches Erlebnis. In acht Flugtagen bringen es die Vereinssegler auf 250 Starts und 65 Flugstunden.

Im Juli hebt die Klasse 9d der Westend Realschule an ihrem Wandertag mit den Fluglehrern des Vereins ab. Das Flugplatzfest im September wird wieder ein voller Erfolg. Gleich im Anschluss sind die Segelflieger mit einem Festwagen beim Winzerfestumzug in Osthofen vertreten. Saisonabschluss bildet wie immer der Ziellandewettbewerb, den Helmut Wolf gewinnt.