Die Jahreshauptversammlung im März 2002 brachte eine Neuerung im geschäftsführenden Vorstand. Günter End übernimmt das Amt des ersten Vorsitzenden. Da sich während der Mitgliederversammlung niemand für das Amt des Segelflugreferenten zur Wahl stellte, wurde das Amt schließlich kommissarisch an Christian Bödeker übertragen.


Das Osterfluglager brachte den Osthofener Segelfliegern das erste Fluglager in der Vereinsgeschichte, in dem jeder Tag fliegbar war und auch die Platzverhältnisse einen entsprechenden Segelflugbetrieb zuließen. In einer Woche brachten es die Flugschüler und Scheininhaber so auf 450 Windenstarts.

Noch im gleichen Jahr legt Günter End sein Amt als 1. Vorsitzender wieder nieder. Bis zur Neuwahl bei der nächsten Hauptversammlung bleibt es unbesetzt.

Jochen Fischer wird Sieger das traditionellen Zielrutschwettbewerbes.
Im Dezember feiert Fluglehrer Rudi Kötter seinen 80ten Geburtstag. Leider zieht er sich mit diesem Jubiläum von der aktiven Fliegerei zurück