Wieder einmal gab es für die Osthofener nicht nur beim Fliegen sportliche Erfolge. Beim rheinland-pfälzischen Fliegervolleyballturnier erkämpfte sich die Vereinsmannschaft den 1. Platz. Als Anerkennung für seinen selbstlosen Einsatz als Vereinsfluglehrer seit 1970 wurde Rudi Kötter zum Ehrenmitglied ernannt. Durch den Deutschen Aero-Club erhielt er bereits das silberne Ehrenabzeichen und die silberne Daidallos-Medaille.


Beim internationalen Hockenheimwettbewerb landeten Jochen Fischer und Herbert Wersching auf einem guten 5. Platz. Markus Wendling und Axel Weißert plazierten sich im Mittelfeld.

Im August war der Luftsportverein Osthofen Ausrichter des Jugendvergleichsfliegens Rheinland-Pfalz zu dem sich 27 Pilotinnen und Piloten einfanden.

Rainer und Gunnar Kleebank entschieden den Motorseglerwettbewerb für sich. Sieger des Ziellandewettbewerbs im Segelflug wurde Harald Wersching.

In der Standardklasse Hauptkonkurrenz belegte Axel Weißert den 4. Platz, in der Standardklasse Juniorenkonkurrenz plazierten sich Markus Wendling und Michael Schumacher auf den Rängen 2 und 3. Das Team Axel Weißert, Herbert Wersching und Otmar Kramer belegte in der Mannschaftswertung der Standardklasse Platz 3. Die Juniorenmannschaft bestehend aus Markus Wendling, Michael Schumacher und Tobias Wendling konnte sich über einen 2. Platz freuen. In der Vereinswertung rangierte der Luftsportverein Osthofen auf dem siebten Platz.