Die Neuwahlen ergaben folgende Zusammensetzung des Vorstandes: 1. Vorsitzender wurde Josef Wersching, 2. Vorsitzender Axel Weißert, Günter Hermanns wurde zum Kassenwart und Manfred Hertlein zum Geschäftsführer gewählt. Nach einem Fluglehrerlehrgang in Sobernheim im Juli verstärkt Herbert Wersching das Team der Segelfluglehrer.


Das Sommerfluglager fand auf dem Quirnheimer Berg in Grünstadt statt. Markus Wendling wurde beim D-Kader-Ausscheidungsfliegen bei der Landesmeisterschaft der Junioren Rheinland-Pfalz im August in Montabaur Mitglied des D-Kaders. Axel Weißert qualifizierte sich im Juli auf der Landesmeisterschaft mit einem 10. Platz in der Standard- und Rennklasse für die Blockmeisterschaft 1993. Die Jugendmannschaft konnte ihre Erfolge im Volleyball noch weiter steigern. Beim Freizeitturnier des Kreisjugendringes Alzey belegte sie den 2. Platz. Bei der dezentralen Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug belegte Markus Wendling in der Rennklasse der Junioren den ersten Platz. Axel Weißert errang in der Standardklasse Hauptkonkurrenz den 3. Platz. Lilli Merck belegte in der Damenwertung den 2. Platz. Die Mannschaft Liselotte Merck, Günter Siebenhaar und Manfred Hertlein belegte in der Clubklasse den 2. Platz. (Hertlein Clubklasse Platz 4, Siebenhaar Platz 11).

Wilhelm Wolf organisierte im November den ersten Motorseglerwettbewerb des Vereins. Die Besatzung Willy Heberer und Karl Fischer belegten den ersten Platz mit Navigationsübungen und einem akkuraten Zeitüberflug. Vereinsvorsitzender Josef Wersching stiftete den Wanderpreis für den Motorseglerwettbewerb.