Um den Überlandflug im Verein weiter zu fördern wurde der Doppelsitzer Twin G103 mit dem Kennzeichen D-4866 erworben. Im Mai umrundeten Herbert Wersching und Axel Weißert zwei 400 Kilometer Dreiecke und konnten sich zusammen mit anderen Vereinskameraden noch über weitere gelungene Überlandflüge freuen.


In den Sommerferien ging man wieder zum Alpensegelflug nach Reutte/Tirol. Ebenso wurde im Juli durch Wilhelm Wolf ein Vereinsfluglager in Idar Oberstein organisiert. Hier hatten die Schüler Gelegenheit zu etlichen Thermik- und Überlandflügen.

Gleich fünf Flugschüler bestanden 1990 die Prüfung zum Luftfahrerschein PPL C.

Die jugendlichen Piloten des Luftsportvereins waren in diesem Jahr auch erstmals auf dem Jugendvergleichsfliegen in Kirn vertreten.

Der Star-Ballon-Cup und ein Flugtag im Oktober bildeten die Höhepunkte des Jahres und waren der größte Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit.

Günter End wurde erneut Sieger des Ziellandewettbewerbes.

Mit 91 Mitgliedern war der bisher höchste Mitgliederstand erreicht.