Der Leistungsflug beim Luftsportverein Osthofen wurde in diesem Jahr weiter gesteigert. Harald Wersching und Axel Weißert nahmen mit der vereinseigenen LS3 an einem Segelflugwettbewerb in Lachen-Speyerdorf teil. Außerdem konnte Axel Weißert noch einige größere Flugstrecken mit den Vereinsflugzeugen Astir, Bergfalke und LS3 zurücklegen. Seine größte Strecke betrug 342 km und führte von Worms über Lager Hammelburg und Schwäbisch Hall zurück nach Worms.


Mit dem Bergfalke und der LS3 fand, wie schon in den Jahren zuvor, ein Fluglager in Reutte/Tirol statt, vom 29.6. bis 11.07.1986 1986 konnte der Luftsportverein Osthofen auch auf sein 20jähriges Bestehen zurückblicken. Dies war Anlaß für einen Tag der offenen Tür auf dem Festplatz in Osthofen. Hier wurden den Gästen aus der Bevölkerung Hubschrauberrundflüge und eine Ausstellung der Vereinsflugzeuge geboten. Sieger des Ziellandewettbewerbes wurde Günter End.