Nach dem verregneten Frühjahr gelang nun auch Christoph Tecklenburg der Alleinflug.


Durch den häufigen Regen war die Grasbahn bis Mitte Juli unter Wasser, sodass kein Windenbetrieb stattfinden konnte. Doch nachdem die Bahn wieder trocken war trainierte Christoph fleißig weiter, bis er das ´´OK'' seiner Fluglehrer bekam und alleine abheben durfte.