Flugschüler Jürgen Frodyma hat seinen Segelflugschein bestanden. Nachdem alle Voraussetzungen wie theoretische Prüfung und 50-Kilometer-Flug erfüllt waren, durfte er nun die praktische Prüfung ablegen. Bei gerade noch ausreichenden Wetterbedingungen legte er beim Prüfer des Luftamtes Hahn, Günter End, die Prüfung ab.
Gestartet wurde im Flugzeugschlepp mit dem doppelsitzigen Segelflugzeug ASK 13. Das geforderte Flugprogramm und die anschließende Landulugschüler absolvieren und hat nun seinen Flugschein in der Tasche.
Jürgen Frodyma ist bereits seit 1997 Mitglied des Luftsportvereins. Damals hatte er zunächst die Segelflugausbildung begonnen. Aus zeitlichen Gründen war er dann zum Motorsegelflug gewechselt. Vor einigen Jahren setzte er die Segelflugausbildung dann weiter fort um sie nun endgültig abzuschliessen.