Die Segelflugsaison endet mit dem traditionellen Zielrutschen.
Ziel ist es, mit dem Flugzeug Ka8 genau an der Ziellinie zum stehen zu kommen. Die trichterförmige Markierung der Rutschstrecke erschwert das ganze noch etwas. Wer über die Ziellinie oder die seitlichen Begrenzungen hinaus schiesst, wird mit doppelter Meterzahl bestraft. Wer vorher steht, erhält die einfache Meterzahl. Wer die wenigsten Meter sammelt, hat gewonnen.


Für alle Teilnehmer ist dies ein großer Spaß. Zusätzlich gab es noch ein Wettschiessen mit Pfeil und Bogen. Doch fast alle Piloten schossen am Ziel vorbei. Einzig Donatus Fischer konnte seine Platzierung durch das Schiessen noch etwas verbessern. Der Tabellenletze erhielt bei der Siegerehrung am Abend bei Zwiebelkuchen und neuem Wein traditionell die rote Laterne.

Die Plazierung in diesem Jahr:
1. Herbert Wersching 2,7m
2. Markus Wendling 9,15m
3. Andreas Hunathey 10,13m
4. Stephan Liebler 16,10m
5. Ulrich Maiberger 17,31m
6. Lorenz Kilian 21,76m
7. Donatus Fischer 28,70m
8. Andreas Werner 32,10m
9. Josef Wersching 51,50m
10. Wolfgang Spielmann 54,40m
11. Helmut Möllinger 64,65m
12. Armin Wendling 108m
13. Bastian Huß 124.40m